Mai 2015

Christina Dorsch, Website 2.0

Alles neu, alles beim Alten: Ein mehr oder minder unsichtbarer Relaunch

Stolze sechs Jahre, war die Website von Christina Dorsch technisch weitgehend und gestalterisch vollständig unverändert online. Das Screendesign stammt von ihr, die Seiten waren statisch, immerhin einigermaßen fluide, wenn auch noch nicht »responsive«.

Die Aufgabenstellung war nun, die Oberfläche möglichst wenig zu verändern, aber unter der Haube alles neu aufzusetzen: HTML5, CSS3, Responsive Design für große, kleine und kleinste Bildschirme auf der Grundlage von WordPress.

Es spricht für die Qualität des ursprünglichen Entwurfes, dass dieser Wunsch weitgehend realisiert werden konnte. Eine interessante Aufgabenstellung ist es allemal und es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass man gerne dafür bezahlt, dass in diesem Medium erst einmal alles beim Alten bleibt … zumindest optisch.